Bei der Objektsuche lernt der Hund, einen kleinen zuvor versteckten Gegenstand, wie z.B. Kugelschreiber, Feuerzeug, Radiergummi, Korken o.ä. in einem sogenannten „Trümmerfeld“ zu suchen und passiv anzuzeigen. „Passiv anzeigen“ heißt, dass der Hund sich so nah wie möglich mit der Nase am gefundenen Gegenstand hinlegt.
Das „Trümmerfeld“ besteht für einen Anfängerhund aus 2-3 Gegenständen und der versteckte Gegenstand ist noch sichtbar. Später wird der Gegenstand für den Hund nicht mehr sichtbar versteckt und das Trümmerfeld wird größer.
Objektsuche ist für nahezu alle Hunde und Hundehalter geeignet – egal ob jung, alt oder sogar gehandicapt.

Das „Trümmerfeld“ besteht für einen Anfängerhund aus 2-3 Gegenständen und der versteckte Gegenstand ist noch sichtbar. Später wird der Gegenstand für den Hund nicht mehr sichtbar versteckt und das Trümmerfeld wird größer.
Objektsuche ist für nahezu alle Hunde und Hundehalter geeignet – egal ob jung, alt oder sogar gehandicapt.
 

Gearbeitet wird in der Objektsuche mit Clicker und Futter, wobei der Hund nicht schon auf den Clicker konditioniert sein muss.


Janina Bambach
Tel.: +49 9307 9884349 (ab ca. 20.00 Uhr)
Mobil: 0173 73 41 029
E-Mail:

Übungszeiten    
Sonntags 10:00 Uhr -  11:00 Uhr
14 tägig, ab 11. September 2016    
Frühstück:    
Sonntags 09:00 Uhr -  10:00 Uhr